Startseite | Login | Suche | Impressum | Haftungsausschluß | Datenschutzerklärung

Unwetterlage in Baden- W√ľrttemberg

 



Wer ist online

Wir haben 5 G√§ste online

2021

Geb√§ude abst√ľtzen in Schramberg nach Verkehrsunfall

26.07.2021 In den fr√ľhen Morgenstunden des Montag wurde der Ortsverband Schramberg durch die Feuerwehr Schramberg alarmiert. Im Verlauf eines Verkehrsunfall am Tunnelausgang in Schramberg, schleuderte ein PKW in das Geb√§ude des ElKiCo und der DRK Fundgrube und verschob dabei durch den Aufprall eine der Au√üenmauern im Eingangsbereich um gut 10cm.

Ein angeforderter Baufachberater der Feuerwehr Rottweil √∂ffnete mit der Feuerwehr Schramberg im Obergeschoss den Boden um die Tragf√§higkeit der Decke im Eingangsbereich zu √ľberpr√ľfen. Um die weitere Tragf√§higkeit zu gew√§hrleisten, musste hierbei die Au√üenwand gegen ein weiteres verrutschen nach au√üen, gesichert werden.


Weiterlesen: Geb√§ude abst√ľtzen in Schramberg nach Verkehrsunfall
   

Starkregen in Riedöschingen

15.07.2021 zahlreiche Gewitterzellen zogen an diesem Donnerstag √ľber S√ľddeutschland. In Ried√∂schingen bei Blumberg kam es hier in den Nachmittagsstunden auch zu einem lokalen Starkregen, welcher zu Hochwasser und zahlreichen √ľbersp√ľlten Stra√üen in und um Blumberg f√ľhrten.

Die Feuerwehr der Stadt Blumberg musste dabei auch in die benachbarte Stadt Ried√∂schingen gerufen werden, da unter anderem der durch Ried√∂schingen f√ľhrende "Kompromissbach" √ľber die Ufer trat.

Der Ortsverband Donaueschingen wurde hier mit seiner Fachgruppe Räumen zum beräumen der Straßen gerufen.


Weiterlesen: Starkregen in Riedöschingen
   

Hochwasser im Dußlinger Tunnel

29.06.2021 Die Sommergewitter in diesem Jahr verlaufen ungew√∂hnlich heftig und wachsen mancherorts zu noch nie dagewesenen Unwettern an. So auch das Gewitter, welches am Montag den 28.06. √ľber S√ľddeutschland zieht und mancherorts Hagel und Regen in noch nie dagewesen Dimensionen abl√§dt. Neben stellenweise Golfball und noch gr√∂√üeren Hagelk√∂rnern regnete es in k√ľrzesten Zeit auch in solchen Dimensionen, dass manche Ortschaft mit Sturzb√§chen und Hochwasser zu k√§mpfen hatten.

So auch die Stadt Du√ülingen an der B27 vor T√ľbingen. Hier regnete in k√ľrzester Zeit in solchen Dimensionen, dass der in beiden Fahrtrichtungen 2 spurig verlaufende Tunnel unter Du√ülingen hindurch auf seiner kompletten L√§nge von 480m, bis fast unter die Decke √ľber 3m hoch geflutet wurde.

Sogar die ortsans√§ssige Feuerwehr wurde beim Retten eingeschlossener Personen derart schnell im Tunnel von den Wassermassen √ľberrascht, dass ihnen nur noch die Flucht auf das Fahrzeugdach ihres L√∂schfahrzeuges √ľbrigblieb.


Weiterlesen: Hochwasser im Dußlinger Tunnel
   

Bergung eines Räumfahrzeug am Bergstöffel

15.01.2021 Zur Bergung eines R√§umfahrzeuges wurde der Ortsverband Schramberg durch den Bauhof angefordert. Beim r√§umen der schmalen Stra√üe "Am Bergst√∂ffel" war das schmale Fahrzeug in den Morgenstunden abgerutscht und st√ľrzte die steile B√∂schung hinunter.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Bergung sehr anspruchsvoll werden w√ľrde. Die Stra√üe "Am Bergst√∂ffel", ist im Endbereich so schmal, dass dort weder ein LKW noch ein Kran gefahrlos abgestellt werden k√∂nnte. Das abgest√ľrzte R√§umfahrzeug war mit Schneepflug und Streuaufsatz auf der Seite liegend etwa 15m unterhalb der Zufahrt zum liegen gekommen. Durch den mehrfachen √úberschlag wurde die Ladung Split schon oberhalb aus dem Streuaufsatz teilweise entleert.

Die Herausforderungen an der Einsatzstelle lagen in vielen Details. Da die Einsatzstelle nur mit einem PKW bzw. MTW angefahren werden konnte, mussten die Helfer s√§mtliche ben√∂tigte Ausr√ľstung aus dem LKW in diesen umladen.


Weiterlesen: Bergung eines Räumfahrzeug am Bergstöffel