Startseite | Login | Suche | Impressum | Haftungsausschlu├č | Datenschutzerkl├Ąrung

Unwetterlage in Baden- W├╝rttemberg

 



Wer ist online

Wir haben 11 G├Ąste online

Eins├Ątze

Geb├Ąude abst├╝tzen in Schramberg nach Verkehrsunfall

26.07.2021 In den fr├╝hen Morgenstunden des Montag wurde der Ortsverband Schramberg durch die Feuerwehr Schramberg alarmiert. Im Verlauf eines Verkehrsunfall am Tunnelausgang in Schramberg, schleuderte ein PKW in das Geb├Ąude des ElKiCo und der DRK Fundgrube und verschob dabei durch den Aufprall eine der Au├čenmauern im Eingangsbereich um gut 10cm.

Ein angeforderter Baufachberater der Feuerwehr Rottweil ├Âffnete mit der Feuerwehr Schramberg im Obergeschoss den Boden um die Tragf├Ąhigkeit der Decke im Eingangsbereich zu ├╝berpr├╝fen. Um die weitere Tragf├Ąhigkeit zu gew├Ąhrleisten, musste hierbei die Au├čenwand gegen ein weiteres verrutschen nach au├čen, gesichert werden.


Weiterlesen: Geb├Ąude abst├╝tzen in Schramberg nach Verkehrsunfall
   

Eigentumsicherung im oberen Kirnbach

28.07.2020 Bei einer Wohnungs├Âffnung im oberen Kirnbach zu welcher die Polizei die Feuerwehr Schramberg gerufen hatte, wurde durch die Polizei im Vorfeld Zugang durch eine Fensterscheibe verschafft. Nachdem die Personenrettung abgeschlossen war, wurde der Ortsverband Schramberg zur Eigentumsicherung angefordert.

Als die defekte Verglasung durch die Helfer gesichert war, wurde das eingeschlagene Fenster fachm├Ąnnisch durch OSB Platten verschlossen und die Wohnung vor unbefugtem Zutritt wieder gesichert. Nicht nur das bergen von Sachg├╝tern oder retten von Personen aus Gefahrenlagen ist eine der Kernaufgaben der Bergungsgruppen.


Weiterlesen: Eigentumsicherung im oberen Kirnbach
   

Starkregen in Ried├Âschingen

15.07.2021 zahlreiche Gewitterzellen zogen an diesem Donnerstag ├╝ber S├╝ddeutschland. In Ried├Âschingen bei Blumberg kam es hier in den Nachmittagsstunden auch zu einem lokalen Starkregen, welcher zu Hochwasser und zahlreichen ├╝bersp├╝lten Stra├čen in und um Blumberg f├╝hrten.

Die Feuerwehr der Stadt Blumberg musste dabei auch in die benachbarte Stadt Ried├Âschingen gerufen werden, da unter anderem der durch Ried├Âschingen f├╝hrende "Kompromissbach" ├╝ber die Ufer trat.

Der Ortsverband Donaueschingen wurde hier mit seiner Fachgruppe R├Ąumen zum ber├Ąumen der Stra├čen gerufen.


Weiterlesen: Starkregen in Ried├Âschingen
   

Absicherung Unfallstelle B462

04.07.2020 Ein Unfall auf der B462 bei welchem ein Motorrad auf einen LKW auffuhr und in Brand geriet, f├╝hrte zur Besch├Ądigung einer bergw├Ąrts f├╝hrenden Spur der B462. Nachdem der Unfall von den Rettungsorganisationen abgearbeitet war, konnte die Fahrbahn aufgrund der Besch├Ądigung des Belages nicht sofort durch die Polizei freigegeben werden.

Da im besch├Ądigten Bereich, die Fahrbahn auf eine Spur verengt wurde und davor eine Geschwindigkeit von 100km/h erlaubt war musste eine zus├Ątzliche Verkehrsabsicherung errichtet werden.

Solange diese nicht errichtet war, musste eine Polizeistreife vor Ort auf die Gefahr aufmerksam machen. Die Problematik bestand darin, dass die f├╝r diesen Stra├čenabschnitt zust├Ąndige Stra├čenwacht in Zimmern nicht erreichbar war und so die gew├╝nschten Schilder nicht verf├╝gbar. Der Bauhof von Schramberg der f├╝r diesen Stra├čenabschnitt nicht zust├Ąndig ist, hat deshalb auch nur Schilder welche eine Geschwindigkeitsreduzierung innerorts anzeigen k├Ânnen.

Somit sind dort keine Geschwindigkeitsschilder gr├Â├čer 50km/h verf├╝gbar.


Weiterlesen: Absicherung Unfallstelle B462
   

Hochwasser im Du├člinger Tunnel

29.06.2021 Die Sommergewitter in diesem Jahr verlaufen ungew├Âhnlich heftig und wachsen mancherorts zu noch nie dagewesenen Unwettern an. So auch das Gewitter, welches am Montag den 28.06. ├╝ber S├╝ddeutschland zieht und mancherorts Hagel und Regen in noch nie dagewesen Dimensionen abl├Ądt. Neben stellenweise Golfball und noch gr├Â├čeren Hagelk├Ârnern regnete es in k├╝rzesten Zeit auch in solchen Dimensionen, dass manche Ortschaft mit Sturzb├Ąchen und Hochwasser zu k├Ąmpfen hatten.

So auch die Stadt Du├člingen an der B27 vor T├╝bingen. Hier regnete in k├╝rzester Zeit in solchen Dimensionen, dass der in beiden Fahrtrichtungen 2 spurig verlaufende Tunnel unter Du├člingen hindurch auf seiner kompletten L├Ąnge von 480m, bis fast unter die Decke ├╝ber 3m hoch geflutet wurde.

Sogar die ortsans├Ąssige Feuerwehr wurde beim Retten eingeschlossener Personen derart schnell im Tunnel von den Wassermassen ├╝berrascht, dass ihnen nur noch die Flucht auf das Fahrzeugdach ihres L├Âschfahrzeuges ├╝brigblieb.


Weiterlesen: Hochwasser im Du├člinger Tunnel
   

Sturm Sabine

10.02.2020 Die allj├Ąhrlichen Winterst├╝rme fegen auch zu Beginn des Jahres 2020 wieder ├╝ber den Kreis Rottweil mit seinen Gemeinden. Der Sturm mit dem Namen Sabine, brachte auch in diesem Jahr enorme Sch├Ąden mit sich. Ein sehr milder Winter mit kaum Schnee aber daf├╝r umso heftigeren Sturmb├Âen h├Ąlt die Rettungskr├Ąfte im Einsatz.
Auch der Ortsverband Schramberg, wird bei einem massiven Windbruch zu Hilfe gerufen. Die ├╝ber den Tag verteilt heftigen Sturmb├Âen, f├╝hrten zum Abbruch eines massiven Seitentrieb einer stattlichen Fichte auf der R├╝ckseite eines Bauernhofes in Locherhof.

Der abgebrochene Teil, st├╝rzte dabei in das Dach des Wirtschaftsgeb├Ąudes und durchbohrte dieses mit einigen ├ästen. Da das Geb├Ąude sowie das Dach ├Ąu├čerst marode waren, war bei der Begehung des Geb├Ąudes sowie bei der folgenden Bergung ├Ąu├čerste Vorsicht geboten. Um das Dach so wenig wie m├Âglich weiter zu belasten, kam eine st├╝ckweise Bergung des massiven Baumst├╝ckes nicht in Frage. Und so entschieden sich die Helfer bei der Bergung f├╝r ein anheben des Baumes mit der Seilwinde des mitgef├╝hrten GKW1.


Weiterlesen: Sturm Sabine
   

Bergung eines R├Ąumfahrzeug am Bergst├Âffel

15.01.2021 Zur Bergung eines R├Ąumfahrzeuges wurde der Ortsverband Schramberg durch den Bauhof angefordert. Beim r├Ąumen der schmalen Stra├če "Am Bergst├Âffel" war das schmale Fahrzeug in den Morgenstunden abgerutscht und st├╝rzte die steile B├Âschung hinunter.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Bergung sehr anspruchsvoll werden w├╝rde. Die Stra├če "Am Bergst├Âffel", ist im Endbereich so schmal, dass dort weder ein LKW noch ein Kran gefahrlos abgestellt werden k├Ânnte. Das abgest├╝rzte R├Ąumfahrzeug war mit Schneepflug und Streuaufsatz auf der Seite liegend etwa 15m unterhalb der Zufahrt zum liegen gekommen. Durch den mehrfachen ├ťberschlag wurde die Ladung Split schon oberhalb aus dem Streuaufsatz teilweise entleert.

Die Herausforderungen an der Einsatzstelle lagen in vielen Details. Da die Einsatzstelle nur mit einem PKW bzw. MTW angefahren werden konnte, mussten die Helfer s├Ąmtliche ben├Âtigte Ausr├╝stung aus dem LKW in diesen umladen.


Weiterlesen: Bergung eines R├Ąumfahrzeug am Bergst├Âffel